Familienzentrum

Das Glück unserer Erde, liegt in den Händen unserer Kinder.
Kinderhände

„Kinder sollten mehr spielen, als viele Kinder es heutzutage tun.
Denn wenn man genügend spielt, solange man jung ist,
dann trägt man Schätze mit sich herum,
aus denen man später sein Leben lang schöpfen kann.
Dann weiß man, in sich eine warme Welt zu haben,
die einem Kraft gibt, wenn das Leben schwer wird.
Was auch geschieht, was man auch erlebt,
man hat diese Welt in seinem Inneren, an die man sich halten kann.“
Astrid Lindgren

Sowohl die Kindertagesstätten als auch das Familienzentrum haben einen Bildungs- und Betreuungsauftrag. Dieser beinhaltet, die Kinder zu Verantwortungsbereitschaft, Gemeinsinn und Toleranz zu erziehen. Ihre interkulturelle Kompetenz soll gestärkt und die kulturellen Fähigkeiten herausgebildet werden.

Ein weiteres herausragendes Anliegen ist die Unterstützung beim Aneignen von Wissen und Fertigkeiten in allen Entwicklungsbereichen. Die Kinder werden deshalb in die Gestaltung ihres Alltags in der Einrichtung mit einbezogen. Die individuelle Bildungsförderung wird unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Lebenslagen der Kinder und ihrer Eltern, unabhängig von der sozialen Situation, für jedes Kind umgesetzt.

Im Jahr 2013 gründete der MUMM – Bildungs- und Qualifizierungszentrum, Schwerpunkt Frauen e.V., die MUMM-Familienservice gGmbH die ab dem 01.08.2014 die Betriebsträgerschaft des Mummi übernommen hat. Wir setzen uns für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und für passgenaue Betreuungsangebote für Kinder ein. Dabei richtet sich das Augenmerk auf die gesamte Familie, der Fokus liegt mit einem besonderen Schwerpunkt auf Frauen, die trotz Kindern berufstätig sein wollen, Berufsrückkehrerinnen und Alleinerziehende.

Als Träger verschiedener Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind wir bestrebt, uns so zu verhalten und unsere Angebote so weiterzuentwickeln, dass jeder Mensch und jedes Kind gleiche Chancen auf ein Leben in Würde hat. Wir setzen uns ein für eine Kultur des Zusammenlebens in gemeinsamer Solidarität, unabhängig von konfessionellen und parteipolitischen Bindungen, legen großen Wert auf Mitbestimmung, Mitwirkung und Engagement der Elternschaft.

Als Träger wollen wir zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf beitragen durch bedarfsgerechte Öffnungszeiten und Angebote für alle Altersgruppen sowie Angebote für besondere Zielgruppen, Alleinerziehende oder z.B. für Familien mit Migrationshintergrund, Familien mit behinderten Kindern oder benachteiligte Familien und ihre Kinder.

Unser Kinder- und Familienzentrum hat einen Bildungs- und Betreuungsauftrag. Dieser beinhaltet, die Kinder zu Verantwortungsbereitschaft, Gemeinsinn und Toleranz zu erziehen. Ihre interkulturelle Kompetenz soll gestärkt und die kulturellen Fähigkeiten herausgebildet werden.

Ein weiteres herausragendes Anliegen ist die Unterstützung beim Aneignen von Wissen und Fertigkeiten in allen Entwicklungsbereichen. Die Kinder werden deshalb in die Gestaltung ihres Alltags in der Einrichtung mit einbezogen. Die individuelle Bildungsförderung wird unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Lebenslagen der Kinder und ihrer Eltern, unabhängig von der sozialen Situation, für jedes Kind umgesetzt. Wir reagieren auf die Bedürfnisse vor Ort, bieten Vernetzungsmöglichkeiten und passgenaue Hilfsangebote.

Dabei richten sich die Angebote nicht nur an die Kinder, die die Einrichtung besuchen und deren Eltern, wir sind offen für allen interessierten Familien im Umfeld und laden sie herzlich ein. Sie können gerne während unserer Öffnungszeiten vorbeischauen oder Sie rufen uns unter der Tel. Nr. 02166 – 619760 an.

Unser Kinder- und Familienzentrum besuchen 54 Kinder von 0 bis 6 Jahren. Geöffnet haben wir montags bis freitags von 07:00 bis 17:00 Uhr. Die Kinder werden von qualifizierten Mitarbeiterinnen betreut und individuell gefördert.

 

Unsere Schwerpunkte sind:

  • Beratung und Unterstützung von Eltern und Familien
  • Begegnungsmöglichkeiten
  • Frühe Hilfen
  • Kindertagespflege
  • Familienbildung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Gesundheits- und Bewegungsförderung