Aktuelles zum Coronavirus

Ideen für Zuhause


Aktualisiert 17.02.2021

Liebe Eltern,

die Einrichtungen wechseln ab dem 22.02.2021 in den eingeschränkten Regelbetrieb.
Das bedeutet, dass die Kindergärten wieder für alle Kinder geöffnet sind, jedoch wird in Gruppen und mit einer reduzierten Betreuungszeit gearbeitet.
Wir bedanken uns bei allen Eltern, die dem Appell gefolgt sind und somit dabei geholfen haben, dass sich die Lage etwas verbessern konnte. 

Wir freuen uns Sie jetzt wieder begrüßen zu können.

Bleiben Sie gesund!

Ministerschreiben Eltern Betrieb ab 22.02. und Perspektiven


 

 

Aktualisiert 15.02.2021

Liebe Eltern,

im angehängten Schreiben vom Ministerium können Sie lesen, dass die Betreuung in den Kitas in dieser Woche nochmal so weiter geht, wie auch in den letzten Wochen.

Wir sind mit Ihnen gespannt, ob und in welcher Art es in der nächsten Woche Änderungen geben wird.

Bleiben Sie bis dahin gesund!

Offizielle Informationen Kindertagesbetreuung


Aktualisiert 27.01.2021

Liebe Eltern,

da der Lockdown nun erstmal bis zum 14.02.2021 verlängert worden ist,
gibt es auch für Sie neue Informationen vom Ministerium, die wir Ihnen
hier gerne wieder zur Verfügung stellen möchten.

Bleiben Sie gesund,

Ihr Team vom MUMM-Familienservice

Ministerbrief Eltern


Aktualisiert 11.01.2021

Liebe Eltern,

zu aller erst wünschen wir Ihnen ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr 2021!

Wie schon im Frühjahr diesen Jahres, wollen wir auch diesmal wieder unsere Corona-Seite nutzen, um Sie auf einen aktuellen Stand zu bringen.
Unten stehend finden Sie wieder das Schreiben vom Ministerium an alle Eltern, in denen die Regelungen für den erneuten Lockdown vom 11.01.2021 bis erstmal 31.01.2021 mitgeteilt werden.
Wir danken Ihnen an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit und sind sicher, dass wir auch diese schwierige Zeit gemeinsam bewältigt bekommen.

Ihr Team vom MUMM-Familienservice

Elternbrief Minister

Offizielle Information eingeschränkter Pandemiebetrieb


Aktualisiert 12.12.2020

Liebe Eltern,

das Ministerium richtet sich mit einer Bitte an die Eltern aus NRW.

Das Schreiben behandelt derzeit den Zeitraum zwischen 14.12.2020 – 10.01.2021.

Wir wünschen allen Familien, dass Sie gesund bleiben, trotz allen Bedingungen ein schönes Fest in engstem Familienkreis haben und gut in das neue Jahr 2021 starten können.

Ministerschreiben Eltern

Offizielle Information Land NRW-Lockdown


 

Aktualisiert 03.09.2020

Corona-Fall in einer unserer Kindertagesstätten
 
Zur Information:
 
In unserer Kindertagesstätte MUMMI ist eine Mitarbeiterin positiv auf Corona getestet worden, sie hatte keinerlei Symptome gezeigt, die Diagnose wurde im Rahmen der turnusmäßig Testung zufällig festgestellt.
Das Gesundheitsamt hat die Regelung getroffen, dass 4 Mitarbeiterinnen und 2 Kinder für 14 Tage in Quarantäne müssen.
Das Gesundheitsamt ist als einziges Amt zuständig.
 
Laut Gesundheitsamt ist die Situation in keiner Weise vergleichbar mit der Schließung der Kindertagesstätte in Odenkirchen.
Im MUMMI waren lt. Gesundheitsamt die Infektionsketten gut nachvollziehbar, deswegen ist keine volle Schließung notwendig.
Ohne Anordnung des Gesundheitsamtes darf eine Einrichtung nicht geschlossen werden.
 
Dennoch ist es im Alltag nicht einfach, den Betrieb der Kindertagesstätte aufrecht zu halten, wenn plötzlich 4 Erzieherinnen fehlen, die Einrichtung tut ihr Bestes, es wird trotzdem dazu kommen, dass insbesondere Eltern, die nicht berufstätig sind, gebeten werden, ihr Kind zuhause zu lassen.
 
Informationen erfolgen über die Kindertagesstätte.
 
 

 

Aktualisiert 28.07.2020

Liebe Eltern,

es gibt ein neues Schreiben des Ministeriums zur Eröffnung des Regelbetriebs ab dem 17.08.2020.

Ministerschreiben Beschäftigte und Eltern

Offizielle Information Land NRW Aufnahme Regelbetrieb

Offizielle Information Land NRW Krankheitssymptome


Aktualisiert 28.05.2020

Liebe Eltern,
in der untenstehenden Presseerklärung gibt das Ministerium bekannt, dass Sie als Eltern, aufgrund der eingeschränkten Betreuungszeiten, für
Juni und Juli nur jeweils die Hälfte der Elternbeiträge bezahlen müssen.Die Stadt Mönchengladbach hat nun festgelegt, dass die Beiträge für
Juni noch komplett ausgesetzt werden und Sie dann für den Monat Juli den vollen Beitrag zahlen. Abrechnungsbedingt ist dieses Vorgehen
wahrscheinlich am einfachsten. Zudem möchten wir Sie schon jetzt darauf hinweisen, dass alle Eltern für den Start am 08.06.2020, eine Eigenerklärung zur Gesundheit ausfüllen
müssen. Sie bekommen das Formular dann in der Einrichtung Ihres Kindes.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Hälftige Elternbeiträge im Juni und Juli


 

Aktualisiert 25.05.2020

Aktuelle Information
Es gibt eine erfreuliche Nachricht, ab 8. Juni können wieder alle Kinder die Kindertagesstätte besuchen, allerdings mit einem kleinen
Wermutstropfen: statt 45 nur 35 Stunden, statt 35 nur 25 Stunden und Einrichtungen mit 25 Stunden Öffnungszeit haben wir sowieso nicht.
Wenn Probleme mit der verkürzten Öffnungszeit auftreten, wenden Sie sich bitte an die Kitaleitung.
Bitte setzen Sie sich mit der jeweiligen Kitaleitung in Verbindung um abzuklären, ob ihr Kind kommen wird. Auch die LENA-Gruppen werden
wieder geöffnet. Allerdings gehören auch bei unseren Einrichtungen einige Mitarbeiter*innen zu den sog. Risikogruppen, die derzeit nicht mit Kinder
arbeiten sollen. Dadurch kann es in einzelnen Kitas zu Problemen in der Betreuung kommen. Wir werden alles tun, um die Betreuung möglichst
sicher zu stellen.
Noch nicht klar ist, ob Kitabeiträge erhoben werden und in welcher Höhe, das werden wir sicher in den nächsten Tagen erfahren.
Für das Essensgeld gilt, dass wir im Juni keine Einzüge machen werden, bitte zahlen sie bar in der Kita (ausgenommen BUT-Leistungen).

Bis bald und bleiben Sie gesund!


Aktualisiert 22.05.2020

Liebe Eltern,

das angehängte Schreiben hat uns am Mittwoch vom Ministerium
erreicht.
Wir werden am Montag weitere Infos hier einstellen und Ihnen mitteilen,
wie wir dies für unsere Einrichtungen umsetzen werden.

Ein schönes Wochenende und bleiben Sie weiterhin gesund.

20200520 Offizielle Information Land NRW_Öffnung 08.06


Aktualisiert 08.05.2020

Liebe Eltern,

wir sind weiterhin sehr bemüht Ihnen alle aktuelle Informationen weiterzuleiten.
Die Informationen, die an uns heran getragen werden, überschlagen sich aber teilweise.
Die Schließungen der Einrichtungen für den Normalbetrieb und der Erhalt der Notgruppensituation ist vorerst verlängert worden.

Neu ist:
Ab Montag, den 11.05.2020, dürfen in Mönchengladbach, neben den bekannten Notgruppenkindern auch die Vorschulkinder wieder in unseren Einrichtungen betreut werden.

Wie es für die anderen Kindern unserer Einrichtungen weiter geht, wird zeitnah entschieden und hier publiziert.
Wir würden uns über beginnende Normalität sehr freuen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bis bald, bleiben Sie gesund!


 

Aktualisiert 21.04.2020

Liebe Eltern,

wie Sie ja sicher schon gehört haben und auch auf unserer Seite lesen konnten, wurde das Betretungsverbot für Kindertageseinrichtungen
erstmal bis zum 03.05.2020 verlängert. Wie es dann ab dem 04.05.2020 weitergehen wird, bleibt abzuwarten.
Sobald wir dazu neue Informationen haben, können Sie diese hier nachlesen.
Heute können wir Ihnen allerdings mitteilen, dass die Liste mit den relevanten Berufsgruppen ab dem 23.04.2020 erweitert wird und die
Notgruppen-Betreuung deshalb für mehr Kinder zur Verfügung steht.
Welche Berufsgruppen genau darunterfallen, können Sie der Anlage 2 entnehmen. Zusätzlich stellen wir Ihnen auch die Information des Ministeriums zu der „Verlängerung des Betretungsverbotes von Kindertagesbetreuungsangeboten und stufenweise Erweiterung der Ausnahmeregelungen“ zur Verfügung.

Von unserer Seite möchten wir Ihnen noch die Information weitergeben, dass wir im Mai keinerlei Lastschriften einziehen werden.

Bleiben Sie gesund!

Neue Liste der systemrelevanten Berufe

Offizielle Information Land NRW Betretungsverbot

 


 

Aktualisiert 18.04.2020

Wir müssen unsere Kindertagesstätten vorerst weiterhin geschlossen halten. Weitere Informationen erhalten Sie bis zum 03.05.2020 hier auf unserer Seite. 
Ausgenommen ist weiterhin die Notgruppenbetreuung in den einzelnen Einrichtungen.


Aktualisiert 09.04.2020

Liebe Eltern,

auf dieser Seite können Sie wieder die aktuellsten Informationen vom Ministerium nachlesen.

Es gibt zum einen eine Info darüber, dass eine Betreuung über die Osterfeiertage nicht angeboten werden muss und zum anderen finden Sie die aktuellsten FAQ`s hinterlegt.
Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen nächste Woche an dieser Stelle bekannt geben können, wie es nach den Osterferien weitergeht.
Bisher haben wir selber noch keine Informationen dazu.

Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihren Familien erstmal schöne
Ostertage und bleiben Sie und Ihre Lieben gesund.

Ihr Team vom MUMM-Familienservice

Offizielle Information Land NRW ‚Betreuung Osterfeiertage

 Aktuelle Fassung (5.te Fassung)


Aktualisiert 30.03.2020

Thema: Essensgeld

Liebe Eltern,
 
 
in den jetzigen Corona-Zeiten klappt leider nicht alles so, wie man wünscht.
 
Wir werden das Essensgeld und den Organisationsbeitrag  im Monat April erlassen, auch das Frühstücksgeld. Die Corona bedingte Schließzeit beträgt bis zum 19.4.2020 ca.1 Monat. Wir wollen das so handhaben, dass der März komplett bezahlt wird, im April die Zahlungen zurückerstattet werden.
Leider ist es nicht gelungen, die Lastschriften zu stoppen, sodass der April – sofern sie eine Einzugsermächtigung erteilt haben – per Lastschrift abgebucht wird.
Bitte lassen sie die Lastschriften nicht zurückgehen, weil dies einen hohen Aufwand und mehr noch, erhebliche Kosten verursacht.
Die Erstattung erfolgt so schnell wie möglich.
Für die Einrichtungen, die das Essen von einem Caterer beziehen, erfolgt die Erstattung in voller Höhe, für die Einrichtungen, in denen selber gekocht wird, nur der auf die Lebensmittel entfallende Betrag von 22€ sowie Organisationsbeitrag und ggfls Frühstücksgeld. Das Personal, das kocht, muss ja weiter bezahlt werden. (Die Geschäftsordnung sieht das bei Rückzahlungen von Essensgeld auch so vor). Sollten im Einzelfall noch Rückstände beim Essensgeld bestehen, werden wir das verrechnen.
Die Eltern, die BUT-Leistungen bekommen, können nur den Organisationsbeitrag und das Frühstücksgeld erstattet bekommen, (wie die Absprache mit den BUT-Stellen sein wird, wissen wir derzeit nicht).
Es sind schwierige Zeiten, bitte haben Sie etwas Geduld, auch hier in der Verwaltung können wir wegen Corona nicht im vollen Umfang arbeiten.
Wir hoffen, dass ab dem 20.4.2020 alle Einrichtungen wieder geöffnet werden können, ansonsten erhalten Sie neue Informationen.
Bleiben sie gesund.
 
Rückfragen bitte jeweils an die Kita-Leitung

Mit freundlichen Grüßen

Dorothea Hüttersen

Geschäftsführerin


 

Aktualisiert 30.03.2020

Ab heute bietet der MUMM Familienservice und die Waldkindergärten MG e.V. täglich Ideen für die Kinder, die Zuhause bleiben müssen an.
Jeden Tag gibt es Impulse zum Zeitvertreib aus den Unterschiedlichen Einrichtungen.

Ideen für Zuhause

 


Aktualisiert 27.03.2020

Das Ministerium NRW mit einem wichtigen Appel an die Schlüsselpersonen, zur Notfallbetreuung in unseren Einrichtungen.

Elternbrief: HIER

 


Aktualisiert 25.03.2020

Der Pfiffikus hat für die Kinder, die Zuhause bleiben müssen ein Paar Ideen zum Zeitvertreib
Alle Infos finden Sie im Corona Extra Pfiff

 


Aktualisiert 21.03.2020 – 20 Uhr

Liebe Eltern!

Heute erreichte uns ein neuer Erlass vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Dort ist beschrieben, dass ab Montag, den 23.03.2020 nur noch ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf arbeiten muss, um die Notgruppen-Betreuung in Anspruch nehmen zu können. Das heißt wir benötigen auch nur noch die Arbeitsbescheinigung von dem Elternteil, dass in diese Kategorie fällt.

Es gilt immer noch, dass Sie zuerst versuchen müssen eine private Betreuung zu organisieren und nur dann, wenn Ihnen das nicht möglich ist, können Sie für die Dauer Ihrer Arbeitszeit die Betreuung in der Kita in Anspruch nehmen.

Es ist weiterhin das Ziel, die Infektionsketten so klein wie möglich zu halten.

Die FAQ’s sind dahingehend verändert worden und können von Ihnen auf dieser Seite eingesehen werden.

Zudem sind die Elternbriefe Nr.1 + Nr.2 in vielen Sprachen auf dieser Seite verfügbar.

FAQ Betretungsverbot Betreuung von Kindern Schlüsselpersonen

Übersetzung der zwei Elternbriefe in :                   Arabisch                       Englisch                    Türkisch                 Rumänisch                Russisch               Polnisch              Bulgarisch

____________________________________________________________________________________________________________________

Aktualisiert 18.03.2020:

Liebe Eltern!

In den letzten Tagen überschlagen sich die Ereignisse und vor allem Informationen zum Corona-Virus. Jeden Tag bekommen wir eine Vielzahl von Infos aus dem Jugendamt, den Ministerien und anderen verschiedenen Bereichen.
Wir können die Not aller Eltern, die jetzt ganz spontan die Betreuung ihrer Kinder über Wochen selbständig gewährleisten müssen, sehr gut nachvollziehen, haben allerdings keinen Handlungsspielraum.
Die Erlasse und Leitlinien der Ministerien geben uns einen klaren Handlungsweg vor.
Dort ist auch genau beschrieben, welche Eltern den Anspruch auf eine „Notgruppen-Betreuung“ erfüllen.
(Personenkreise der in kritischen Infrastrukturen Tätigen)

Sollten Sie zum Personenkreis gehören, der in kritischer Infrastruktur tätig ist und keine Betreuung für Ihr Kind haben, können Sie sich gerne bei uns in der Geschäftsstelle melden, damit wir das weitere Vorgehen besprechen können.
Wir werden die Betreuung Ihres Kindes in der gewohnten Einrichtung auf jeden Fall sicherstellen, wenn Sie als Alleinsorgeberechtigte*r oder beide Sorgeberechtigten zum genannten Personenkreis gehören!

Sie können sich entweder telefonisch unter: 02166-98938-10 oder per Mail an: info@mumm-mg.de an uns wenden.

Zudem finden Sie auf dieser Seite die Elternbriefe Nr.1 &  Nr.2 des Ministeriums und die häufigsten Fragen und Antworten zum Betretungsverbot von Kindertagesbetreuungsangeboten und zur Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen.

Elternbrief Nr.1 Dank und Informationen Offizielle Information Land NRW 17.03.2020 

Elternbrief Nr.2 privat organisierte Kinderbetreuung Offizielle Information Land NRW 17.03.2020

 

Übersetzung der zwei Elternbriefe in :                   Arabisch                       Englisch                    Türkisch  

____________________________________________________________________________________________________________________

Aktualisiert 16.03.2020:

Wir müssen die Kindertageseinrichtungen ebenfalls bis nach den Osterferien (19.04.2020) geschlossen halten. Somit freuen wir uns Sie gesund voraussichtlich am Montag den 20.04.2020 in unseren Einrichtungen wieder zu sehen. 

 

Aufgrund der immer steigenden Anzahl von Corona-Infizierten hat das Land NRW entschieden, dass
alle Kitas erstmal voraussichtlich vom 16.03.2020 bis 19.04.2020 geschlossen bleiben müssen!

Weitere Informationen über eventuelle Neuigkeiten zu unseren Einrichtungen erhalten Sie auf dieser Seite.

 

Bitte bleiben Sie gesund!

 

Ihre Mumm-Familienservice gGmbH